News

Fordern Sie unser Liefer-/Leistungsprogramm 2014 an.

 Telefon: +49 35204 203910 oder

sales@bestat-esd.com

Neues Messgerät für die regelmäßige Überprüfung der ESD Ausrüstungen

Das neue Messgerät ist ein Universalmessgerät für alle erforderlichen ESD Messungen in einer EPA. Es können gleichzeitig ESD Materialien und Ausrüstungen überprüft werden.

Das handliche Messgerät lässt sich mit verschiedenen Elektroden ausrüsten. Ein eingebauter Drucksensor gewährleistet den richtigen Andruck beim Messen.

Damit sind Messungen nach allen gängigen Normen und Standards möglich, z. B. DIN EN 61340-2-3, DIN EN 61340-4-1, DIN EN 61340-4-5, ANSI ESD STM 4.1, 7.1 möglich.

Mit diesem Messgerät-Set können alle Messungen durchgeführt werden, die für die neue in Vorbereitung befindliche Norm (TR 53 Anforderungen für die regelmäßige Überprüfung von ESD Arbeitsplätzen) erforderlich sind.

Neue ESD Flaschen und Aufbewahrungsbehälter

Das Sortiment an ESD gerechten Flaschen und Behältern wurde erweitert. Die Behälter können für verschiedene Materialien benutzt werden. Genaue Informationen können den Datenblättern entnommen werden.

Ionisationssysteme

Es gibt einige Veränderungen im Produktspektrum der zur Verfügung stehenden Ionisatoren. Alle Ionisatoren werden ständig weiterentwickelt. Informationen der Anwender und langjährige Erfahrungen fließen in die Weiterentwicklung ein.

Die neuen „Pulsed DC“ Ionisationsstäbe Hyperion 971 sind besonders leistungsfähig. Die Reichweite ist sehr groß. Neben dem Einsatz in der Elektronikindustrie, können Sie überall dort eingesetzt werden, wo kleine und große Flächen (je nach Länge) schnell entladen werden müssen, z. B. in der Papier- und Folienindustrie, der Solarindustrie und auch in Prozess-maschinen (AHE) der Elektronikindustrie.

Die verwendete Technologie „pulsed DC“ (pulsierende Gleichspannung) ist führend in der Ionisationstechnologie. Sie liefert eine hervorragende Ionisationsperformance.

Die meisten Anwendungen werden ohne die vorgesehene Drucklufterweiterung auskommen. Wenn die Ionisation jedoch über einen größeren Abstand wirken soll, dann kann die eingebaute Drucklufterweiterung verwendet werden. Die eingebauten Titan Emitter erlauben eine extra lange Lebensdauer der Pins.

Der Aufbau der Ionisationsstäbe ist sicher für das Bedienpersonal. Das Design ist optimiert für die Reduzierung von Verschmutzungen und erlaubt eine einfache Wartung.